AGB

(Stand 11/2010) 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen kommen bei jedem Angebot der Schule für Traditionelle Chinesische Bewegungskünste zur Anwendung.
Gültigkeit: ab November 2010.

Zahlung des Kursgeldes

Nachdem Sie sich für einen Kurs angemeldet haben, erhalten Sie von uns frühestens 6 Wochen vor Kursbeginn eine Zahlungsaufforderung. Der dort aufgeführte Zahlungstermin ist verbindlich. Die Anmeldung verpflichtet Sie zur Zahlung des Kursgeldes. Das Nichtbezahlen des Kursgeldes gilt nicht als Abmeldung. Der geschuldete Betrag muss vor Beginn des Kurses auf das angegebene Konto bezahlt werden.

Kursplätze und Durchführung

Um unsere Kurse unter optimalen Bedingungen durchführen zu können, legen wir für jedes Lernangebot eine minimale und eine maximale Teilnehmerzahl fest. Die Kursplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben (unter Vorbehalt der rechtzeitigen Zahlung). Bei ungenügender Teilnehmerzahl wird der Kurs in der Regel nicht durchgeführt und das Kursgeld erlassen bzw. rückerstattet.

Kursausschluss

Die Schule für Traditionelle Chinesische Bewegungskünste behält sich vor, einen oder mehrere Kursteilnehmende aus einem Kurs begründet auszuschliessen. In folgenden Fällen ist das ganze Kursgeld geschuldet, d.h. es erfolgt weder eine anteilsmässige Rückerstattung noch ein Erlass des Kursgeldes: Kursausschluss aufgrund Nichtbezahlung des Kursgeldes sowie in schwerwiegenden Fällen (Ehrverletzung, Belästigung, vorsätzliche Sachbeschädigung etc.).

Abmeldungen

Eine Abmeldung aus einem Kurs ist mit administrativem Aufwand verbunden. Je nach Abmeldezeitpunkt können wir Ihnen das Kursgeld ganz oder teilweise erlassen. Bitte beachten Sie folgende Regelung:

Abmeldezeitpunkt

Rücktrittsgebühr  

Bis 45 Kalendertage vor Kursbeginn: CHF 100.- Bearbeitungsgebühr
Ab 44 bis 22 Kalendertage vor Kursbeginn: 10 % des Kursgeldes
Ab 21 bis 15 Kalendertage vor Kursbeginn: 30 % des Kursgeldes
Ab 14 bis 8 Kalendertage vor Kursbeginn: 50 % des Kursgeldes
Ab 7 Kalendertage bis einen Tag vor Kursbeginn: 80 % des Kursgeldes
Nach dem Kursstart: Kein Erlass bzw. keine Rückerstattung des Kursgeldes.


Haftung/Versicherung

Vor-, während und nach sämtlichen Kursen ist der/die TeilnehmerInn für eine ausreichende Versicherungsdeckung selber verantwortlich Die Schule für Chinesische Bewegungskünste übernimmt keine Haftung in Bezug auf Krankheit, Verletzung, Personen- und Sachschäden. Für Diebstahl und Verlust von Gegenständen kann die Schule für Chinesische Bewegungskünste nicht haftbar gemacht werden.

Rückerstattung

Bei Krankheit, Unfall und Verletzungen, welche nicht im Zusammenhang mit der Schule für Traditionelle Chinesische Bewegungskünste stehen, wird das Kursgeld für nicht besuchte Stunden durch Vorweisen eines Arztzeugnisses zurückerstattet.
Bei Abwesenheit, Ferien, Militärdienst und vorzeitigem Ausscheiden besteht kein Anspruch auf Rückerstattung.
Eine Ersatzperson kann gestellt werden.

Datenschutz

Mit der Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass die Schule für Traditionelle Chinesische Bewegungskünste Ihre Daten (Personendaten, gebuchte Kurse, Zahlungsmoral etc.) für weitergehende Zwecke (Ablehnung von Anmeldungen wegen schlechter Zahlungsmoral etc.) verwenden können.
Fotografieren und Filmen vor,-während und nach den Kursen in den Kursräumen ist aus Datenschutzgründen nicht erlaubt.

Programm- und Preisänderungen

Programm- und Preisänderungen sowie Änderungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben vorbehalten.

Gerichtsstand

Für alle Rechtsbeziehungen mit der Schule für Traditionelle Chinesische Bewegungskünste ist Schweizer Recht anwendbar.

Schule für Traditionelle Chinesische Bewegungskünste
Postfach 1
8123 Ebmatingen
Tel. 079 948 83 03

Copyright © 2018